MASSAGEN

massage

Die Klassische Massage ist im heutigen Sinne und unserer Umgebung die Mutter der Massage. Sie bezieht sich auf die Muskulatur, wobei diese durch kneten, streichen, klopfen  bearbeitet wird.

Druck und Intesnsität werden stets

Personenbezogen abgestimmt.

 

Die Sportmassage baut auf der klassischen Massage auf, verlässt aber deren Griffschema. Sie zeichnet sich durch eine erhöhte Intensität aus und gelangt in tiefere Schichten der Muskulatur welche intensiv bearbeitet wird.

 

  • muskuläre Verspannungen
  • Psychosomatische Störungen
  • vor oder nach dem Sport
  • Gesundheitsvorsorge /Prävention
  • Körperbewusstsein
  • aktivierung der Durchblutung
  • Stoffwechselanregung
  • entgiften / entschlacken
  • sich einfach richtig wohl fühlen

 

 

Die medizinische Massage ist keine Therapieform, sondern ein Sammelbegriff, der verschiedene Techniken umschreibt.